Geschichte der Erlöserkirche

Erlöserkirche Gebäude
Unsere Gemeinde kann auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblicken. 1901 begann die Gemeindearbeit der Bischöflichen Methodistenkirche in Tegel. Da die Gemeinde noch sehr klein war, feierte man die ersten Gottesdienste in privaten Wohnungen und später in angemieteten Räumen. Als die Gemeinde wuchs, wurde 1922 ein ehemaliger Kinosaal gemietet und zu einem Versammlungssaal der Gemeinde umgestaltet. 1927 erhielt die Gemeinde einen eigenen Pastor. Im Jahre 1937 wurde dann das Grundstück in der heutigen Gorkistraße gekauft. Zwei Jahre später konnte das neu erbaute Gemeindehaus eingeweiht werden.  Die Gemeinde wuchs weiter, deshalb wurde 1961 ein großer Kirchsaal errichtet. Seitdem trägt die Kirche den Namen Erlöserkirche. Das heutige Aussehen hat das Gebäude 1992 mit einem Anbau zur Gorkistraße hin erhalten.